10.10.2016

Hallo Zusammen, es ist nun so weit - E-book (€ 14,90) und Taschenbuch (€ 24,90) ist veröffentlicht.  Ihr könnt es ab sofort im Epubli Shop kaufen und in den nächsten Tagen auch über Amazon, Talia etc.  Erlöse daraus kommen den Tieren zugute.

Dietmar Steffan Jahrgang 1951

 

Epubli Shop: E-book o.Taschenbuch "Die Mundharmonika" kaufen

 

Amazon: E-book oder Taschenbuch "Die Mundharmonika" kaufen

Willkommen bei Stefano - im Einsatz für die Strassenhunde in Apulien


 

Richtiges Futter für die Fellnasen
 
Es ist für mich fundamental und eine logische Folgerung, dass ich seit Jahrzehnten meinen Hunden artgerechtes Futter verabreiche. Unsere Fellnasen bedanken sich mit hervorragender Gesundheit bis in das hohe Alter wenn sie, ihrem Wesen entsprechend, mit genügend Anteilen von Frischfutter versorgt werden. 
 
Die Älteren meines Rudels geben nun wiederum bestes Beispiel für meine Erfahrungswerte bezüglich Futter. Yago - mein Maremmano, begleitet mich trotz seiner 15 1/2 Jahre nach wie vor beschwerdelos und munteren Laufes durch das Leben (Lebenserwartung für diese große Rasse liegt bei etwa 13 Jahren). Ebenso meine Hündin Lady - sie ist beinahe 18 Jahre  - aufmerksam verfolgt und bewacht sie alle Tätigkeiten rund um Haus und Garten und liebt es nach wie vor, wenn es in Gemeinschaft zum großen "Gassi in Wald und Flur geht.
 
Meine Homepage ist keine Werbeseite, und hiermit ist dieser Hinweis auf das ausgewogene Angebot einer seriösen Futterfirma keine Werbung  --  ich möchte einzig und alleine vielen Hundehaltern mit kurzem Statement verbildlichen, wie sehr wir unseren Tieren den Weg durch das tierische Leben und in das hohe Alter mit artgerechtem Futter erleichtern können. Und "by the way" und ebenso elementar - gutes Futter in Verbindung mit adäquaten Haltungsbedingungen ersparen dem Tierhalter unnötige Aufenthalte in den Wartezimmern von Tierärzten (und somit Kummer und hohe Kosten). 
 
Frischfleisch für Hunde in Brandenburg: pansen-express24

Hallo liebe Daumen-hoch-gefällt-mir-Freunde und weitere Befürworter von "es ist gut, dass es solche Menschen noch gibt, die sich so sehr für die Schwächsten unter uns, die Tiere engagieren".

 
An euch richte ich den Appell, mit monikaostuni@gmail.com Kontakt zwecks Hilfestellung für ihre Nottiere aufzunehmen. Als ich Italien nach 15 Jahren verließ - davon, wie ihr wisst  ca 10 Jahre ausschließlich in Apulien gelebt, habe ich  kurz zuvor das kleine bäuerliche Anwesen mit sehr großem Grundstück und Fr. Monika selbst noch kennengelernt. Mit ihren 2 Hunden wollte Monika, ca. 50 Jahre jung, das von ihr erworbene Anwesen hin und wieder, und spätestens nach Eintritt in die Pensionsjahre vollends benützen und genießen. So a la "leben im Land wo die Zitronen blühen.. ohne Schnee u Eis im Winter". Eine Insel des Friedens und der seligen Ruhe nach einem hartem Arbeitsleben - war angestrebte Intention und "romantische Vorstellung. Nur!!, Romantik gibt es in Apulien nicht. Nicht für Menschen die Tiere lieben und ein respektvolles Miteinander mit diesen anstreben. Eingeweihte von euch wissen über die wahren, grausamen Zustände für die Tiere in diesem angeblich so schönem bella Italia. Regierung, Behörden, größter Teil der Bevölkerung bezüglich Umgang mit unseren Mitgeschöpfen - mir kommt das große Kotzen wenn ich nur ein Wort italienisch höre..
 
Mit seliger Ruhe ist nichts und wird es bei Monika auch nie etwas werden. Mittlerweile lebt sie schon 4 Jahre vollends in Apulien. Mit geretteten 15 Hunden, einigen Kätzchen, 2 Pferde, einst abgemagert und mit offenen Wunden übersät. Einigen qualvoll gehaltenen Ziegen wurde ebenfalls das weitere Leiden erspart, sie leben nun auch auf ihrem Gelände. Es ist allen klar, dass Unterstützung für die Tiere nicht nur zeit und arbeitsintensiv zu Buche schlägt - ich kenne diese freiwilligen 25Std.-Tage zu genüge - sondern eben auch kostenintensiv sind. Es ist nicht nur Futter, sondern Medizin, Equipment verschiedenster Art für die Tiere aufzubringen. Daher benötigt eine Person, die ihr Leben der Hilfe an Tiere vergibt, gesicherte kontinuierliche Unterstützung. Monika sorgt sich ja nicht nur um Tiere die sie zu Hause hält, es sind natürlich auch noch viele Strassentiere zusätzlich, die tagtäglich zu versorgen sind.
 
Monika benötigt nun zb. dringlichst einen Unterstand, also Stallung für die Pferde, für die Ziegen. Auch in Apulien schneit und gefriert es manchmal im Winter, die Regenzeit in der kalten Jahreszeit trifft alle schutzlosen Tiere bitterlich. 
 
Für Geldspenden setzt euch bitte mit Monika in Verbindung - sie gibt euch ihr Konto bekannt. Futter, Decken usw. würde ich, sobald eine Transport/Reise rentable Menge vorhanden ist, selbst mit Lkw, oder meinem Landrover mit Hänger nach Apulien bringen. Von meinem Wohnort in D nach Apulien zu Monika ca. 2200km.
Weitere Informationen ergehen in regelmäßigen Abständen 
 
Mit Gruß Stefano

 

Das Haus und Hof Rudel von Monika

Das gerettete Pony nach einem Monat Pflege bei Monika

Monikas "Jüngste - einen Tag alte, weggeworfene Welpchen(wie gewohnt an eine Müllkippe)

25.05.2016 09:28

 

lieber tierschuetzer..lieber stefan..

ich hoffe du erinnerst dich an mich....nachdem ich nun seit vier jahren in apulien lebe bin nun am punkt der verzweiflung angekommen.ich konnte in den letzten jahren vielen hunden helfen....ihnen gute plaetze besorgen oder bei mir aufnehmen - konnte auch einigen in freiheit lebenden streunern eine sterilisierung ermoeglichen um das leid wenigstens in meiner contrado zu lindern. jetzt bin ich jedoch am ende der moeglichkeiten angekommen denn gestern hat wieder jemand zwei welpen ueber meinen zaun geworfen.momentan hab ich neun erwachsene hunde die ich alle medizinisch versorgen konnte.ich hoffe dass ihr mir mit eurer erfahrung sagen koenntet wo und wie ich hier vor ort jemanden finden kann, der mir im notfall helfen koennte..mit einer sterilisation oder mit zeckenmitteln.....ich hoffe ihr koennt mir weiterhelfen ..liebe gruesse aus dem sueden
 Und wieder erreicht uns ein verzweifelter Hilferuf aus Italien, da Stefano momentan in Deutschland ist, sind im die Hände gebunden. Wer helfen kann, bitte direkt mit Frau Kulis Kontakt aufnehmen.

Wie immer, steht die Welt vor schier unlösbaren Aufgaben. Eigentlich sind es die Menschen und nicht die Welt, die mit grausamster, dekandentester Absurdität die Endzeit des an und für sich schönen Planeten dummdreist herbeiführen.

Uns Gleichgesinnten, also jene, die diesem Ausdruck rechtschaffen zustimmen und sich damit einbeziehen können, vermag es besonders schmerzhaft erscheinen, diesem Weltinferno gegenüber so wenig an Entgegnung aufzubringen.

Jeder von Uns leistet seinen Beitrag - mein weiterer kleiner Beitrag wird sein, dass ich in den nächsten Wochen mein Buchmanuskript (es sind nur mehr die Fotos einzufügen) Verlagsverhandlungen zuführen werde. Jeglicher Erlös aus diesem kommt natürlich den Tieren zugute.. hoffen wir das Beste. Soweit zu den Buch-Anfragen.

Zu Anfragen Tierheime..

Ich war Wochen oder Monate in verschiedensten Tierheimen auf "Besuch. Es gibt gute/artgerecht Geführte, und dann eben jene, die mich heute in Erinnerung mit Schaudern erfüllen, wenn ich mir meine Fotos/Videoaufnahmen o Tgesprächsmitschnitte mit dubiosesten "Aufträgen usw. vergegenwärtige...

 

Bei dieser Gelegenheit! Daumen hoch für Tierheim-Bekanntschaft Carsten, der auch aus dem scheuesten Trauma- Beisser in wenigen Wochen einen für alle zugänglichen, liebenswerten Fellkameraden erschafft.

Daumen runter für jene! die gelegentliche Angstbeisser, die 24 Std. in Disharmonie/Streß vegetieren müssen, ohne Chance, ohne mit ihnen zu arbeiten - töten!          MvG   stefan o          geändert Juni 2016

 

"ICH HABE ES NIE ÜBER MICH BRINGEN KÖNNEN, EIN LEBENSLICHT AUSZULÖSCHEN,

 DAS AUFS NEUE ANZUZÜNDEN MIR DIE MACHT FEHLT".   Hedin

 

 

 

Am laufenden Band erreichen Stefano immer wieder E-mail aus Italien, hier ein Beispiel einer Urlauberin:

 

E-mail (wurde auf FB gepostet und per Mail an Stefano weiter geleitet):

"Hallo, Notfall!!! Rodi di Gagarnico
Ich bin gerade im Urlaub in Italien Apulien und ich habe Hunde auf einem Müllberg gefunden. Alles junge Hunde. Labrador, etc. Dem einen gehts sehr schlecht, Husten ich denke Parvo vielleicht, sehr scheu ein Mischling sehr anhänglich und süss. Ich mache heute noch Bilder u Video bin Zustand, ich bin schockiert, Bitte um Hilfe!!!!!!!!!
LG S....."

 

So sieht es leider immer wieder aus und Stefano sind im Moment hier in Deutschland die Hände gebunden. Nur durch Spenden können wir helfen. Bitte helfen Sie mit.

 

01.11.2015

Bin über Mail erreichbar   sdieter68@gmail.com

Bei gewünschter seriöser Kontaktaufnahme einfach mich über Mail anschreiben - Telefonnummer / Name / angeben,, ich melde mich auch aus Canada.